High Tea

Mojn!

Diesen Samstag ertönen endlich wieder königliche Hochzeitsglocken. Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das Ja-Wort. Als Royalfans gehört das Spektakel natürlich zum Pflichtprogramm. Neben den Taschentüchern für das Trocknen eventueller Tränen und die Wahl des hässlichsten Hutes ist die richtige Verpflegung essentiell! Passend zum Königshaus haben wir uns ein bisschen von den britischen Backklassikern inspirieren lassen und unsere Art des High Tea kreiert mit Zitronen-Earl-Grey-Cupcakes, Scones und Erdbeer-Rhabarber-Marmelade. Wenn Du noch nach der perfekten kulinarischen Begleitung für einen Hochzeitsmarathon suchst, bist Du hier genau richtig! Die Rezepte eignen sich natürlich auch für den nächsten Brunch oder Kaffeeklatsch.

Lemon Curd

Wie schmeckt’s? Ein bisschen süß, ein bisschen sauer und sehr zitronig

Passt super zu? Deinem Toast am Morgen oder als Füllung für jegliches Gebäck

Aufwand? Einfach

Du brauchst:

  • 5 Eigelbe und 2 Eier
  • Abrieb einer Zitrone
  • 100 ml Zitronensaft
  • 110 g Zucker
  • 60 g kalte Butter

Und so geht’s:

  1. Gib alle Zutaten, mit Ausnahme der Butter, in eine hitzebeständige Schüssel.
  2. Erwärme nun alles unter ständigem Rühren über einem Wasserbad. Das Wasser sollte die Schüssel nicht berühren und nicht kochen, da sonst die Eier gerinnen können. Nach 5 – 10 Minuten sollte die Masse eingedickt sein und Du kannst sie vom Herd nehmen.
  3. Rühre nun die kalte Butter unter.
  4. Wenn Du magst, kannst Du das noch warme Lemon Curd durch ein Sieb streichen, um eventuelle Klümpchen zu entfernen.
  5. Fülle das Lemon Curd danach in ein Gefäß deiner Wahl und lasse es abkühlen. Im Kühlschrank hält es sich ca. eine Woche.

Inspiration: nach einem Rezept vom Youtube Kanal „Cupcake Jemma“

Zitronen-Earl-Grey-Cupcakes

Wie schmeckt’s? Wie ein Earl Grey Tee mit einem Spritzer Zitronensaft in Kuchenform

Passt super zu? Deinem nächsten Kaffeeklatsch oder natürlich zu einem leckeren Earl Grey Tee

Aufwand? Mittel

Du brauchst für den Teig (für ca. 12 Cupcakes):

  • 180 ml Milch
  • 3 Teebeutel Earl Grey Tee
  • 115 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Und für das Frosting:

  • 75 g weiche Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 1 – 2 Teelöffel Milch
  • Abrieb einer Zitrone

Und so geht’s:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden.
  2. Für den Teig die Milch mit drei Teebeuteln Earl Grey Tee aufkochen und abkühlen lassen.
  3. Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen und nach und nach die Eier hinzugeben.
  4. In einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermengen.
  5. Jetzt die Mehlmischung abwechselnd mit der Teemilch zum Eier-Zucker-Gemisch hinzugeben, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. 1 – 2 EL Milch sollten für das Frosting aufgehoben werden.
  6. Den Teig nun auf das vorbereitete Muffinblech verteilen und für ca. 20 – 25 Minuten backen oder bis euch die Stäbchenprobe zeigt, dass die Cupcakes fertig sind. Dann aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  7. Für das Frosting die Butter schaumig aufschlagen und nach und nach den Puderzucker hinzugeben.
  8. Danach die Zitronenschale und die Milch hinzugeben und noch einmal alles gut aufschlagen.
  9. Wenn die Cupcakes abgekühlt sind,  aus der Mitte ein wenig Teig herausschneiden. Am Besten funktioniert dies mit einem Apfelentkerner. In die Mulde nun das Lemon Curd füllen und mit dem oberen Teil des gerade Ausgestochenem wieder verschließen. Das Frosting kann auf den Cupcakes verteilen.

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Wie schmeckt’s? Super fruchtig und frisch

Passt super zu? Deinem Sonntagsbrötchen, als süße Einlage im Joghurt oder als Topping zu Waffeln

Aufwand? Einfach

Du brauchst (für ca. 1 Glas):

  • 150 g Erdbeeren
  • 100 g Rhabarber
  • 40 g Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Chiasamen

Und so geht’s:

  1. Die Erdbeeren und den Rhabarber grob in Stücke schneiden und mit dem Zucker und dem Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen lassen.
  2. Das Ganze nun ca. 10 Minuten köcheln lassen die Erdbeeren und der Rhabarber schön weich geworden sind.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und pürieren.
  4. Die Chiasamen hinzugeben und nochmal für 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Marmelade in ein ausgekochtes Glas füllen, verschließen und auskühlen lassen.
  6. Im Kühlschrank ist die Marmelade ca. 2 Wochen haltbar und nach dem Öffnen innerhalb von 5 Tagen zu verbrauchen.

Inspiration: Nach einem Rezept vom Blog von „Mrs Flury“

Scones

Wie schmeckt’s? Relativ neutral und daher perfekt als Grundlage für Süßes oder Salziges

Passt super zu? Frischkäse mit Marmelade oder Lemon Curd, aber auch zu Lachs

Aufwand? Einfach

Du brauchst:

  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 40 g Butter
  • 1 Ei
  • 150 g Joghurt
  • 1/4 TL Salz

Und so geht’s:

  1. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer Schüssel Mehl und Backpulver vermengen.
  3. Nun die Butter hinzugeben und so lange verkneten bis eine krümelige Masse entsteht.
  4. Danach das Ei und den Joghurt hinzugeben und kurz verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  5. Den Teig ca. 2 cm dick ausrollen und mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen und auf dem Backblech platzieren.
  6. Wer möchte kann die Scones für etwas Glanz mit etwas Ei bestreichen.
  7. Die Scones werden nun für 10 – 15 Minuten gebacken. Am Besten immer wieder nach ihnen schauen, da sie schnell zu braun werden können und so richtig gut schmecken sie leicht abgekühlt, aber noch lauwarm.

Wir hoffen, du konntest dir für Deinen royalen Nachmittag oder für den nächsten Kaffeeklatsch ein wenig Inspiration holen und wünschen Dir viel Spaß beim Nachbacken.

Bis zum nächsten Kuchendienstag,

img_0073