Bananenbrot

Mojn!

Es ist wieder Kuchendienstag! Und nach unserem Start vor genau einer Woche habe ich nun das nächste Rezept für Dich parat.

fullsizeoutput_11a5

Lekker Bananenbrot!

Das ist jetzt zwar kein typisches Sommergebäck, aber ich finde es passt eigentlich zu jeder Jahreszeit. Im Winter kann man mehr Zimt hinzufügen, im Sommer auch mal lekker Kirschen oder getrocknete Früchte. 

Hier findest Du nun das absolute Basic Rezept. Super einfach und das beste daran ist, dass man meistens sogar alle Zutaten dafür zuhause parat hat. Vielleicht kannst Du das nächste Mal deine Bananen auch mal absichtlich im Obstkorb liegen lassen. Denn je brauner sie aussehen, desto süßer wird das Bananenbrot. Basic Rezept heißt, dass Du unglaublich viele Variationsmöglichkeiten hast. Bei dem Bananenbrot auf den Bildern habe ich zum Beispiel einen Teil des Mehls durch geriebene Haselnüsse ersetzt. Dann habe ich noch einen Nuss-Mix aus Walnüssen, Haselnüssen, Mandeln und Cashews grob gehackt und unter den fertigen Teig gehoben. Das habe ich aber auch schon mal mit gehackter Schokolade oder Cranberries getan. Hier kannst Du einfach wild ausprobieren, falsch machen kann man da eigentlich nichts.

Wie schmeckt‘s? Fluffig, bananig und am allerbesten zu Nuss-Nougat-Creme

Passt zu? Einer gesunden Ernährung (da ohne extra Zucker und Fett gebacken), Wohlfühltagen, super auch als kleinen Snack zwischendurch

Aufwand? Einfach

fullsizeoutput_11ab

Du brauchst:

  • 2-3 sehr reife Bananen
  • 100 g Apfelmark (Apfelmus geht auch, da ist aber meistens Zucker zugesetzt) oder einen fein geriebenen Apfel
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Eventuell etwas Flüssigkeit, falls der Teig zu fest ist (ich verwende hier immer Haferdrink, geht aber auch mit normaler Milch, Mandeldrink, Sojadrink etc.)
  • 50 g grob gehackte Nüsse, getrocknete oder frische Früchte, gehackte Schokolade, …

Und so geht’s: 

  1. Die Bananen gut zerdrücken und mit dem geriebenen Apfel verrühren.
  2. In einer anderen Schüssel Mehl, Backpulver und Zimt mischen. Den Bananen-Apfel-Brei dazugeben und wieder gut verrühren. Falls der Teig noch zu fest sein sollte, kannst Du etwas Flüssigkeit hinzufügen, bis eine schöne klebrige Masse daraus wird.
  3. Nun fügst Du die 50 g deiner Lieblingszutat nach Wahl hinzu und hebst diese unter den Teig.
  4. Das ganze in eine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 30 bis 45 Minuten backen (hängt ab von Deinem Backofen, meiner ist super fix was die Backzeit angeht). Prüfe am besten regelmäßig mit einer Stäbchenprobe, ob das Bananenbrot fertig ist.

Banenbrot

Wenn Du Dich wunderst wo in diesem Rezept die Eier und das Fett bleiben, die werden ersetzt durch den Apfel und die Bananen. Damit ist das Bananenbrot nicht nur suuuper lekker und gesund, sondern auch noch vegan.

Du hast noch zwei besonders braune Bananenexemplare in den Tiefgründen deines Obstkorbes gefunden? Dann kann es ja gleich losgehen! Viel Spaß beim Nachbacken und bis zum nächsten Post,

Unterschrift_Annika