Waffeltorte

Mojn!

Im Monat Januar feiern wir nicht nur das neue Jahr, sondern er hält noch viel mehr Gründe dafür bereit. Im Januar haben unsere Eltern Geburtstag und auch wenn einige Tage dazwischenliegen feiern wir diese Ehrentage gerne gemeinsam. Und das ist heute wieder der Fall! Zu diesem Anlass haben wir in diesem Jahr eine Waffeltorte gebacken, denn wir lieben Torten! Leider sind sie meistens ziemlich aufwendig und vor allem zeitintensiv – aber nicht unsere Waffeltorte!

Wie der Name schon verrät besteht sie aus Waffeln, die blitzschnell im Waffeleisen gebacken sind. Wir haben uns passend zur Jahreszeit bei unserer Torte für Waffeln mit Chaigewürz entschieden. Die passen nämlich wunderbar zu der locker leichten Sahnecreme und dem Pflaumenmus, das zwischen den einzelnen Waffeln geschichtet wird.

Wie schmeckt’s? Luftig und lockere Torte die einen dank der Gewürze schön von innen wärmt.

Passt super zu? Anlässen, die gefeiert werden wollen, oder wenn ihr blitzschnell eine Torte braucht, die für den Aufwand mächtig was hergibt.

Aufwand? Einfach.

Du brauchst:

Für den Waffelteig

  • 125g Mehl
  • 125g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Backpulver
  • 2 TL Chaigewürz (siehe unten)
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Joghurt
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 3 Eier

Für die Creme

  • 500ml Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • Restliches Chaigewürz

Außerdem

  • Pflaumenmus
  • Pflaumen in Spalten geschnitten (optional)

Für das Chaigewürz

  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Piment, gemahlen
  • 1/2 TL Nelken, gemahlen
  • 1/2 TL Kardamom, gemahlen
  • 1/2 TL Muskatnuss, gemahlen

Und so geht’s:

  1. Als erstes wird das Chaigewürz hergestellt. Dafür einfach alle Gewürze in einem kleinen Schälchen gut miteinander verrühren.
  2. Dann werden alle trockenen Zutaten für den Waffelteig gut miteinander verrührt. In einer zweiten Schüssel werden dann alle nassen Zutaten vermischt.
  3. Dann werden die nassen zu den trockenen Zutaten gegeben und alles wird so lange mit einem Schneebesen verrührt, bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Das Waffeleisen vorheizen lassen und in der Zeit den Teig ruhen lassen. Sobald das Eisen warm ist, könnt ihr den Teig portionsweise zu Waffeln backen (dabei kommt es ganz auf Dein Waffeleisen an, meistens haben die aber eine elektronische Anzeige). Für unsere Torte haben wir fünf Waffeln genommen, aus dem Teig haben wir aber acht machen können (Super für einen kleinen Snack, oder Du machst die Torte etwas höher).
  5. Während die Waffeln abkühlen werden die zwei Päckchen Vanillezucker mit dem Sahnesteif und dem restlichen Chaigewürz vermischt. Die Sahne steif schlagen und die Zucker-Sahnesteif-Mischung langsam reinrieseln lassen.
  6. Sobald die Waffeln kalt sind kann das Schichten beginnen. Dafür verteilst Du auf einer Waffel großzügig und nach Geschmack einen Kleks Pflaumenmus. Mit Hilfe einer Spritzkanüle folgt darauf eine Schicht der Sahnecreme. Dann wieder eine mit Pflaumenmus bestrichene Waffel und wieder Sahne. Das wiederholst Du so oft, bis die Torte die gewünschte Höhe hat. Obendrauf kommt zum Abschluss eine Schicht Sahne.
  7. Das Ganze kannst Du wie wir mit frischen Pflaumenspalten verzieren. Schon ist die Waffeltorte fertig!

Happy Birthday, Vatschel und Mutschel! Auch wenn wir heute nicht bei Euch sein können, feiern wir aus dem hohen Norden mit und essen ein Stückchen Torte für Euch mit!

Bis zum nächsten Kuchendienstag,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s