Nussecken

Mojn!

Wie jeden Dienstag erwartet Dich auch heute wieder ein neues Rezept auf unserem Blog und da wir schon mitten in der Weihnachtszeit stecken, ist auch dieses Rezept perfekt dafür. Heute zeigen wir Dir unsere Nussecken. Machen ordentlich was her und gehen super fix – sind das nicht die besten Rezepte?

Wie schmeckt’s? Nussig, schokoladig, karamellig.

Passt super zu? Einem Snack zwischendurch, zum Kaffee, zum Verschenken.

Aufwand? Einfach.

Du brauchst:

Für den Boden:

  • 70g Rohrohr- oder braunen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Dinkelmehl
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 80g geschmolzene Margarine

Für den Belag:

  • 100g gehackte Mandeln
  • 100g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Rohrohr- oder braunen Zucker
  • 70g Margarine
  • 5EL Aprikosenmarmelade
  • 100g vegane Zartbitterschokolade

Und so geht’s:

  1. Für den Boden die Butter schmelzen und mit allen Zutaten zu einem einheitlichen Teig verkneten. Das funktioniert am besten mit den Händen oder einen guten Küchenmaschine. In Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen. Währenddessen wird der Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt.
  2. Für den Belag die Margarine in einer Pfanne erwärmen, die Nüsse und den Zucker hinzufügen und etwa 5-10 Minuten karamellisieren lassen. Hier ist ein wenig Vorsicht geboten, denn die Mischung sollte nicht zu dunkel werden, damit sie noch weich genug ist, um sie in die Form und auf den Teig zu geben.
  3. Den kalten Teig aus dem Kühlschrank holen und auf den Boden einer mit Backpapier ausgelegten und eingefetteten Form verteilen. Auch das funktioniert am besten mit den Händen und der Teig sollte überall gleich dick sein. Wir haben eine rechteckige Backform mit den Maßen 18×28 cm genommen.
  4. Auf dem Teig wird nun die Marmelade verteilt. Dabei könnt ihr ruhig schön großzügig sein. Darauf wird nun die etwas erkaltete karamellisierte Nussmischung gleichmäßig verteilt und gut angedrückt.
  5. Das Ganze kommt dann etwa bei 190 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Wenn alles abgekühlt ist, könnt ihr daraus die Nussecken schneiden und mit einer Seite in die geschmolzene Schokolade tauchen. Wenn diese vollständig abgekühlt ist, sind die Nussecken auch schon fertig!

Wie der ein oder andere sicher bemerkt hat, ist das Rezept für unsere Nussecken vegan, wenn ihr Margarine oder pflanzliche Butter verwendet. Das Ganze funktioniert natürlich aber auch mit normaler Butter. Inspiration haben wir uns vom Blog von Anna Lee Eats geholt, vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall!

Lass uns gerne wissen, wie Dir das Rezept gefällt, wenn Du es ausprobiert hast. Wir würden uns freuen! Dir einen schönen dritten Advent am Wochenende und bis zum nächsten Kuchendienstag,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s