American Cheesecake

Mojn!

Wir träumen schon seit Jahren von einem Besuch in der Stadt, die nie schläft: New York. Insbesondere in der Weihnachtszeit soll die Stadt eine Reise wert sein. Und was gehört zu einem Besuch in New York dazu? Natürlich ein klassischer Amercian Cheesecake. Aber da wir uns wahrscheinlich noch ein wenig gedulden müssen bis wir mal nach New York kommen, wollen wir zumindest schon mal den Kuchen haben. Wir haben uns diesmal für die klassische Variante entschieden mit leckerem Keksboden und viel Frischkäse.

Wie schmeckt’s? Super cremig

Passt super zu? Kaffe und viel Fernweh

Aufwand? Einfach

An sich ist die Zubereitung des Cheesecakes super einfach. Das Knifflige an der ganzen Sache ist das Wasserbad. In den meisten Rezepten wird empfohlen den Kuchen in einem Wasserbad zu backen, damit an der Oberfläche des Kuchens während des Backens keine Risse entstehen. Allerdings bestehen die amerikanischen Backformen auch nicht aus zwei Teilen wie unsere Springformen. Diese zwei Teile machen es etwas schwierig die Form wasserdicht zu machen. Dies soll gelingen, wenn man die Springform in Alufolie einkleidet. Uns ist es allerdings noch nie wirklich gelungen – egal wie viel Alufolie wir um die Springform gewickelt haben. Deswegen backen wir den Cheesecake ohne Wasserbad und stellen stattdessen eine mit Wasser gefüllte, ofenfeste Form unten in den Backofen.

Du brauchst:

  • 110 g Kekse (z.B. Hobbits)
  • 40 g Butter
  • 1/4 TL Salz
  • 450 g Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 15 g Stärke
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 90 ml Sahne

Und so geht’s:

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform mit 18 cm Durchmesser einfetten. Für einen größeren Kuchen eine Springform mit 24 oder 26 cm Durchmesser nehmen und die Zutaten verdoppeln.
  2. Die Kekse fein zermahlen und die Butter schmelzen. Butter, Keksbrösel und das Salz miteinander vermischen und in den Boden der Springform drücken. Am Besten funktioniert das mit einem Glas. Danach kaltstellen.
  3. Nun die restlichen Zutaten verrühren, bis eine homogene Masse entsteht.
  4. Den Teig in die Springform füllen und in den Ofen geben. Eine ofenfeste Form mit Wasser füllen und unten in den Ofen stellen.
  5. Den Kuchen für 50 bis 60 Minuten backen. Wenn man an der Form vorsichtig rüttelt und sich der Teig kaum noch bewegt, ist der Cheesecake fertig.
  6. Den Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen. Der Cheesecake schmeckt am Besten, wenn man ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen lässt.

Für etwas mehr Weihnachten kannst Du die Kekse für den Boden auch durch Spekulatius ersetzen oder im Frühling die Vanille durch etwas Zitronenschale. Wie Du siehst – es gibt unendlich viele Möglichkeiten und immer eine Ausrede einen Cheesecake zu backen.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Nachbacken und bis zum nächsten Kuchendienstag,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s