Cinnamon Rolls

Mojn!

Jetzt sitze ich schon seit einer halben Stunde vor meinem PC und starre den Bildschirm an, weil ich Dir erzählen will wie super diese traumhaft fluffigen Cinnamon Rolls zu einem herbstlich verregneten Sonntag passen. Dann schaue ich aus dem Fenster, sehe nur strahlend blauen Himmel und denke daran, dass ich statt in meiner Wohnung auch draußen sein könnte und vielleicht das letzte Eis dieses Jahr essen könnte. Aber eigentlich ist es egal, ob es draußen 23 Grad oder -4 Grad sind – nsere Cinnamon Rolls passen nämlich immer! Und damit Du perfekt für den nächsten Herbstblues gewappnet bist, folgt nun das Rezept.

Wie schmeckt’s? Zimt!

Passt super zu? Zum ersten kalten Wochenende im Herbst

Aufwand? Einfach bis Mittel

Du brauchst:

Für den Teig:

  • 125g Kartoffelpüree
  • 60g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Buttermilch
  • evtl. 1-2 EL Wasser
  • 650g Mehl
  • 35g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 3/4 TL Salz

Für die Füllung:

  • 2 EL Zuckerrübensirup
  • 50g geschmolzene Butter
  • 1 EL Zimt
  • 4 EL Zucker

Für die Glasur:

  • 90g Puderzucker
  • 2 EL Milch

Und so geht’s:

  1. Zuerst wird das Kartoffelpüree zubereitet. Dafür die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit Wasser so lange köcheln lassen, bis sie gar sind. Alternativ kann man die Kartoffeln auch in der Mikrowelle garen (geht ein wenig schneller).
  2. Die Kartoffeln mit einer Gabeln zerdrücken und solange sie noch warm sind die Butter hinzufügen. Danach das Ei, die Milch und die Buttermilch.
  3. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Hefe und Salz vermengen und die Kartoffelmasse dazugeben. Mit der Küchenmaschine oder den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig kneten. Falls der Teig zu fest wirkt ein wenig Wasser oder Milch dazugeben.
  4. Den Teig in einer Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort für ca. eine Stunde gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  5. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform mit 24/26 cm Durchmesser einfetten.
  6. Für die Füllung die geschmolzene Butter und den Zuckerrübensirup verrühren. In einer separaten Schüssel Zimt und Zucker vermengen.
  7. Den Teig 2 cm dick ausrollen, so dass ein Rechteck von ca. 35cm Länge und 30cm Breite entsteht. Mit dem Buttersirup bepinseln. Am Rand jeweils einen Zentimeter frei lassen. Den Teig nun gleichmäßig aufrollen. Da muss man mit ein wenig Fingerspitzengefühl rangehen – es soll nicht zu locker aufgerollt werden, aber auch nicht so fest, dass das Butter-Zuckergemisch wieder rausfließt. Mit einem scharfen Messer drei bis vier Zentimeter dicke Scheiben abschneiden und mit der Schnittfläche nach oben in der Springform verteilen.
  8. Die Cinnamon Rolls noch mal für 30 Minuten gehen lassen und danach für 30 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. 10 Minuten auskühlen lassen und dann aus der Form lösen.
  9. Für die Glasur Milch und Puderzucker verrühren und über die Cinnamon Rolls träufeln.

Am besten schmecken die Cinnamon Rolls noch lauwarm. Dann sind sie richtig schön fluffig.

Bei dem Rezept haben wir uns von Cynthia Barcomi inspirieren lassen. Als Amerikanerin weiß sie einfach wie man Cinnamon Rolls macht!

Wir wünschen Dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und bis zum nächsten Kuchendienstag,

img_0073-1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s