Joghurt-Himbeer-Torte

Mojn!

Wir grüßen Dich zu einem neuen Kuchendienstag, vermutlich dem letzten warmen in diesem Jahr! Aber bevor der Sommer ganz vorbei ist, haben wir noch ein Sommerrezept für Dich: Unsere Joghurt-Himbeer-Torte. Die kann man natürlich auch unabhängig vom Wetter machen, sie eignet sich aber super für heiße Tage, denn dafür muss noch nicht mal der Ofen angeschmissen werden. Einfach alle Zutaten mixen und ab in den Kühlschrank.

fullsizeoutput_21dd

Na gut, so einfach geht es dann doch nicht. Einen Ofen brauchst Du aber dennoch tatsächlich nicht.

fullsizeoutput_217f

Wie schmeckts’s? Frisch, nicht zu süß, locker, leicht und natürlich super fruchtig!

Passt super zu? Warmen Sommertagen, macht aber auch was her wenn mal Besuch vorbeikommt.

Aufwand? Mittel.

fullsizeoutput_2175

Du brauchst:

  • 75g Amarettini
  • 75g Vollkorn-Kekse
  • 100g Butter
  • 500g Himbeeren (frisch oder TK, beides geht)
  • 500g griechischen Joghurt
  • 50g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 12 Blatt Gelatine
  • 200g Schlagsahne
  • evtl. weiße Schokoladenraspeln zum Verzieren

Und so geht’s:

  1. Kekse und Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und fein zerdrücken. Die Butter erhitzen und gut mit den Keksbröseln vermengen. Den Boden einer Springform (wir haben eine mit 15cm Ø genommen, mit einer 20cm Ø Form wird die Torte flacher) einfetten oder mit Backpapier auslegen und die Keksbröselmasse gleichmäßig auf dem Boden festdrücken. Für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Hälfte der Himbeeren (250g) pürieren und mit dem Joghurt, Zucker, Vanillezucker und der Zitronenschale verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit ein paar EL der Joghurtcreme verrühren. In die übrige Creme geben, gut und kräftig rühren und für ca. 10 Minuten kalt stellen.
  3. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben, sobald diese beginnt zu gelieren. Den Springformrand entfernen, den Boden auf eine Tortenplatte heben und einen Tortenring um den Boden stellen. Die Himbeeren-Joghurt Creme daraufgeben und glatt streichen. Die Torte für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  4. Nun geht es noch an das Verzieren der Torte. Die übrigen Himbeeren pürieren und auf der fest gewordenen Torte verteilen. Nun sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wir haben uns für ein paar restliche Himbeeren, Amarettini, weiße Schokoladenraspeln und Kekskrümel entschieden.

fullsizeoutput_2146

Wir haben bisher eher selten mit Gelatine gearbeitet und bei unserem ersten Versuch die Torte zu backen, haben wir zu wenig davon verwendet und die Creme ist nicht fest geworden. Eigentlich heißt es, dass man 6 Blatt Gelatine für 500g Masse nimmt. 6 Blatt haben aber bei weitem nicht gereicht, also haben wir die Menge verdoppelt. Es hätten wahrscheinlich auch neun Blatt getan, aber sicher ist sicher. Und am Geschmack verändert das auch nichts. Falls Du es auch mit weniger Gelatine probierst und es klappt, lass uns gerne einen Kommentar da. Wir würden uns freuen!

fullsizeoutput_2172

Genieß die letzten heißen Sommertage, vielleicht ja sogar mit unserer Joghurt-Himbeer-Torte, bis die Tage wieder kürzer und kälter werden. Bis zum nächsten Kuchendienstag,

Unbenanntes_Werk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s