Lottas Marmorkuchen

Mojn!

Wir präsentieren Dir heute unseren absoluten Klassiker und all-time favorit Kuchen überhaupt: Marmorkuchen. Bei uns Zuhause gibt es diesen Kuchen zu jedem Geburtstag. Unsere Mutter hat uns zwar jedes Jahr gefragt, welchen Kuchen wir uns wünschen, aber sie hat darauf immer dieselbe Antwort erhalten. Mittlerweile wohnen wir längst nicht mehr Zuhause, Marmorkuchen darf aber dennoch nicht fehlen.fullsizeoutput_1a27

Als dann letzte Woche unsere neue Backform in der Post war, mussten wir sie natürlich gleich standesgemäß mit einem Marmorkuchen einweihen. Und ja, Eigenlob stinkt, aber wir sind ganz verzaubert!

fullsizeoutput_1a24

Für uns braucht ein Marmorkuchen nicht viel Schi Schi. Ein bisschen Puderzucker obendrauf, ein paar Kerzen falls er für einen Geburtstag ist, vielleicht ein paar extra Schokodrops in den Schokoteig – und fertig.

Wir müssen aber auch sagen, dass Marmorkuchen backen nicht immer so gelingt, wie man sich das vielleicht vorstellt. Es ist ein super enger Grad zwischen perfekt und zu trocken und auch die Swirl-/Marmorier-Skills wollen geübt sein. Trotzdem solltest Du nicht davor zurückschrecken, sondern ihn einfach mal ausprobieren. Übung macht den Meister, und hier sprechen wir tatsächlich aus eigener, langjähriger Marmor-back-Erfahrung. Und nun folgt, wie immer, das Wichtigste in Kürze:

Wie schmeckt’s? Luftig, locker, schokoladig.

Passt super zu? Für uns natürlich zum Geburtstag, aber auch mal schön auf einen verregneten Sonntag mit einer Tasse Kaffee.

Aufwand? Mittel, da die richtige Backzeit und das Marmorieren geübt sein wollen.

fullsizeoutput_1a1f

Du brauchst:

  • 250g zimmerwarme Butter
  • 200g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 350g Mehl
  • 150g Speisestärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • Etwa 1/8 l Milch
  • 3 EL Backkakao

Und so geht’s:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Gugelhupf- oder Kastenform einfetten und bemehlen.
  2. Die Butter schaumig rühren und nach und nach den Zucker, den Vanillezucker und die Eier hinzufügen.
  3. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch hinzufügen bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
  4. Den Teig nun halbieren. Die eine Hälfte in der Schüssel lassen und den Backkakao  und noch einen Schuss Milch hinzugeben.
  5. Etwas hellen Teig in die Kuchenform geben, den dunklen Teig daraufgehen und mit dem restlichen hellen Teig abdecken.
  6. Nun kannst Du mit einer Gabel Dein schönstes Marmormuster in den Teig swirlen.
  7. Den Kuchen für 65 Minuten backen. Kurz vor Ablauf der Backzeit unbedingt die Stäbchenprobe machen, damit der Kuchen nicht trocken wird.

fullsizeoutput_1a21

Nun viel Spaß beim Nachbacken und Ausprobieren! Und weil er so schön aussieht, noch ein letztes Bild zum Schluss:

fullsizeoutput_1a22

So, das war es jetzt aber auch, versprochen! Bis zum nächsten Kuchendienstag,

img_0073-1

Ein Kommentar zu „Lottas Marmorkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s