Buchstabentorte

Mojn!

Wenn die kleine Schwester Geburtstag hat, muss ein besonderer Kuchen her. Insbesondere, wenn man mit ihr einen Backblog betreibt! Nach langem Hin und Her habe ich mich schlussendlich für eine Buchtabentorte mit einer leckeren Frischkäsecreme zwischen knusprigen Blätterteigböden entschieden. Abgerundet wird das Ganze durch süße Baisers und fruchtige Himbeeren.

Die Torte ist super schnell gemacht und Du kannst sie ganz nach Deinem Geschmack abwandeln. Es muss auch nicht unbedingt ein Buchstabe sein, eine Zahl oder vielleicht auch einfach nur ein Herz könnte ich mir auch gut vorstellen. Das kannst Du je nach Anlass individuell gestalten.

Wie schmeckt’s? Luftig, leicht und frisch

Passt super zu? Geburtstagen, Kaffeeklatsch oder wenn Du jemandem einfach eine kleine Überraschung bereiten möchtest.

Aufwand? Einfach

Du brauchst:

Für die Böden:

  • 3 Packungen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • Etwas Puderzucker zum Bestäuben

Für die Creme:

  • 400g Schlagsahne
  • 300g Frischkäse
  • 120g Puderzucker
  • 1 Päckchen Gelatine Fix
  • 1/2 TL Vanilleextrakt oder ein Päckchen Vanillezucker

Zum Verzieren:

  • Kleine Baisers
  • Himbeeren
  • Gehackte Pistazien

Und so geht’s:

  1. Den Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auskleiden.
  2. Den Blätterteig aus der Verpackung nehmen, ausrollen und mit einer Schablone die gewünschte Form ausschneiden, auf das vorbereitete Backblech legen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit etwas Puderzucker bestäuben.
  3. Nun den Blätterteig für 7 Minuten in den Ofen geben. Danach den Blätterteig mit einem weiteren Backblech beschweren (ich habe ein etwas kleineres benutzt – das hat super funktioniert), damit der Blätterteig schön flach bleibt. So den Blätterteig für weitere 7 Minuten backen.
  4. Das Ganze mit allen drei Blätterteigrollen durchführen.
  5. Für die Creme die Sahne, den Frischkäse, den Puderzucker und das Vanilleextrakt in einer Schüssel mit dem Handrührgerät langsam verrühren. Wenn alles miteinander vermischt ist das Gelatine Fix hinzufügen und die Creme auf hoher Stufe steif schlagen.
  6. Wenn die Böden ausgekühlt sind, kann der eigentliche Spaß beginnen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen (ein Gefrierbeutel funktioniert auch), vorne eine kleine Spitze abschneiden und kleine Tupfen auf den ersten Boden spritzen. Wenn der komplette Boden bedeckt ist, kann der zweite Boden vorsichtig daraufgestellt werden. Alles bis zur letzten Schicht wiederholen.
  7. Nun kann nach Lust und Laune dekoriert werden. Ich habe mich für kleine Baisertuffs, Himbeeren und gehackte Pistazien entschieden und diese auf der Torte verteilt

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbacken und bin schon sehr gespannt auf Deine Kreation! Bis zum nächsten Kuchendienstag,

PS: Noch mal alles Gute nachträglich liebe Annika! Ich hab dich sehr lieb!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s