Lemon Drizzle Cake – oder wie alles begann

fullsizeoutput_11a4

Mojn!

Willkommen zu unserem ersten Post auf unserem Backblog. Wir sind stolz und auch ein bisschen aufgeregt, dass es jetzt endlich soweit ist!

Die Idee zu unserem Blog ist schon vor ein paar Jahren entstanden und bis jetzt war das auch nicht mehr als ein Hirngespinst von uns beiden. Aber als Annika letzten Sommer dann nach Hamburg gezogen ist, hat die Idee mehr und mehr Form angenommen und hier sind wir nun. Wir freuen uns, dass Du da bist und hoffen dass Dir unsere Einblicke ins Backen und das wunderschöne Hamburg gefallen und wir ein bisschen Liebe verbreiten können.

Heute haben wir unser Rezept für einen Lemon Drizzle Cake im Gepäck. Warum Du den sofort Nachbacken solltest:

Wie schmeckt’s? Eine unwiderstehliche Kombination aus süß, sauer und salzig.

Passt super zu? Verregneten Sonntagen, an denen man sich den Sommer zurück/herbei wünscht; Gartenpartys; Royal Weddings

Aufwand? Einfach

fullsizeoutput_11ac.jpeg

Du brauchst:

  • 225g gesalzene Butter
  • 225g + 175g Zucker
  • 275g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 Eier
  • 4 EL Milch
  • 2 Zitronen (Saft und Schale)

Und so geht’s: 

  1. Die Butter und 225g Zucker zusammen cremig rühren. Danach die Eier einzeln hinzugeben und zwischendurch immer wieder gut durchrühren. Zitronenschale hinzufügen.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und durch ein Sieb zu der Butter-Zucker-Eier-Masse geben. Danach kommt die Milch hinzu. Aber nur so lange rühren, bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.
  3. Den Teig in eine rechteckige, mit Backpapier ausgelegte (oder mit Butter eingefettete) Form (32 x 22) geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze für 30 – 40 Minuten backen. Am besten stichst Du nach 30 Minuten einmal mit einem Holzstäbchen in die Mitte. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig und kann aus dem Ofen genommen werden.
  4. Die restlichen 175g Zucker mit dem Zitronensaft vermischen, bis die Mischung flüssig genug ist, damit man sie über den Kuchen gießen kann.
  5. Den heißen Kuchen nun mit einem Messer mehrmals einstechen und sofort das Zucker-Zitronensaft-Gemisch drübergießen und auskühlen lassen.
  6. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kannst Du ihn aus der Form nehmen.

fullsizeoutput_11aa

Viel Spaß beim Nachbacken und viel wichtiger natürlich, beim Vernaschen! Bis zum nächsten Post,

Unbenanntes_Werk

Ein Kommentar zu „Lemon Drizzle Cake – oder wie alles begann

  1. Pingback: Erdbeertorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s