Limettentarte

Mojn!

Langsam aber sicher könnte es in Hamburg auch mal wärmer werden. Es ist schon fast April und das Wetter alles andere als schön – graue Wolken hängen über der Stadt und die Winterjacken sind noch immer nicht in den hintersten Teils des Schranks gewandert, um in den Sommerschlaf zu verschwinden. Aber was will man machen. Wir beugen dem grauen Wetter an diesem Kuchendienstag mit einer Limettentarte vor, die genauso leicht und frisch schmeckt, wie sie aussieht.

Wie schmeckt’s? Fruchtig, frisch, leicht, ein bisschen nach Sommer!

Passt super zu? Fast jeder Gelegenheit; ob als Dessert, zum Kaffee am Nachmittag oder einfach nur so. Versüßt jeden zu grauen Tag.

Aufwand? Einfach.

Tatsächlich ist auch dieses Rezept aus der Kategorie schnell und einfach. Mit wenig Aufwand ein tolles Ergebnis zaubern, das lieben wir ja! Der Tarteboden besteht aus nur zwei Zutaten, Keksen und Butter, und die Limettencreme wird nur zusammengerührt. Ab in den Ofen und fertig! Nun gut, so fix geht das nun auch nicht, das müssen wir zugeben. Einfach bleibt es trotzdem, wie Du gleich im Rezept nachlesen kannst.

Du brauchst:

Für den Boden:

  • 200g Vollkornkekse (z.B. die Hobbit Kekse)
  • 65g geschmolzene Butter

Für die Limettencreme:

  • 4 Eier
  • 75g Zucker
  • 1 Becher Schlagsahne (à 200g)
  • 100ml frisch gepresster Limettensaft
  • Schalenabrieb von einer Limette

Und so geht’s:

  1. Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Tarteform (eine Form mit herausnehmbaren Boden erleichtert Dir später das Herausnehmen) mit etwas Butter einfetten.
  2. Für den Boden die Kekse fein zermahlen. Das funktioniert am besten mit einem Blender oder der guten alten Nudelholz-Gefrierbeutel-Methode (die Kekse in den Gefrierbeutel füllen, gut verschließen und mit dem Nudelholz zu feinen Bröseln mahlen). Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermengen.
  3. Die Butter-Keks-Masse in die gefettete Form geben und gut am Boden und dem Rand festdrücken. Für 10 Minuten in den Backofen geben.
  4. Währenddessen wird für die Limettencreme die Schlagsahne mit dem Zucker und den vier Eiern zu einer glatten und homogenen Masse verrührt. Dann wird der Limettensaft und der Abrieb hinzugegeben und gut verrührt. Diese Masse wird nun auf den vorgebackenen Boden der Tarte gegeben. Für 20 Minuten in den Ofen geben, dann kurz an der Tarte „rütteln“. Wenn sie fest geworden ist aus dem Ofen nehmen, ansonsten nochmal für ein paar Minuten drinnen lassen.

Bei der Deko haben wir uns für Limettenscheiben, -zesten , kleine Baisers und ein paar Mandelsplittern entschieden. Du kannst deiner Kreativität aber freien Lauf lassen – wir freuen uns auf deine Backergebnisse!

Bis zum nächsten Kuchendienstag,